Informationen zur CDA Waltrop



 

CDA Christliche Demokratische Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDU-Sozialausschüsse)


CDA Christliche Demokratische Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDU-Sozialausschüsse). Die CDA ist neben den Wirtschaftsliberalen und Wertkonservativen eine der drei Säulen der Union.

Die CDA steht in der CDU für die christlich-sozialen Grundwerte und deren Verwirklichung in der praktischen Politik. Gleichzeitig ist sie als Vereinigung Anwalt und Stimme der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der CDU.

Die CDA ist die Brücke zwischen CDU und Gewerkschaften.

Der Parteitagsbeschluss vom 7.-8. Dezember 2018 in Hamburg "Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert - Wirtschaft für den Menschen" ist neben dem Gundsatzprogramm der CDA eine Basis unseres Handels.

Gegründet wurde die CDA 1949 in Herne und erkämpft mehr Mitbestimmungsrechte und besseren Arbeitsschutz. 1982 wird der CDA Vorsitzende Norbert Blüm unter Helmut Kohl Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung. Seit 2005 ist Karl Josef Laumann Bundesvorsitzender der CDA. Ende der 60erJahre wurde die Ortsgruppe Waltrop gegründet. Hans-Ferdinand Weber war 50 Jahre deren Vorsitzender. CDA / Gewerkschaften und Bergbau bestimmten über lange Zeit das Wirken in Waltrop. Mit dem Rückgang des Bergbaus gingen auch die Aktivitäten der CDA in den letzten Jahren zurück.

Mit der Mitgliederversammlung der CDA am 9. Januar 2019 wird die CDA in Waltrop wieder aktiver am politischen Leben teilnehmen