Neuigkeiten

04.02.2019, 15:00 Uhr | i.A. Pressesprecher A.Brausen

Pressemitteilung zum Zeitungsartikel vom 2.2.2019, Thema: „Bald eine dunkle Ecke weniger?“

 

 Nachdem die CDU Waltrop durch die Zeitung erfuhr, dass die SPD die Aufstellung einer weiteren Laterne auf dem Woolworth-Parkplatz in einem Termin mit dem Ordnungsamt besprechen will, haben wir das Ordnungsamt kontaktiert und gebeten, auch an dem Termin teilnehmen zu dürfen. 

Da wir bereits vor zwei Jahren mit den Eigentümern in Gesprächen erreichen konnten, dass dort zwei Strahler angebracht wurden, wollten wir gerne erneut vermitteln, um die Sicherheit dort weiter zu erhöhen. Damals ergab eine Umfrage der Frauen Union Waltrop, dass die Beleuchtung von einem Viertel der Befragten als für die Sicherheit unzureichend angesehen wurde.

Leider wusste niemand im Ordnungsamt von dem im Artikel angekündigten Termin. 
Allerdings gibt es schon seit Längerem einen Termin zwischen der Bürgermeisterin und den Eigentümer zum Thema Parkplatz und dessen Bewirtschaftung.

So gut das Ansinnen der SPD auch ist und es die CDU freut, dass ihrem Bemühen um mehr Sicherheit gefolgt wird, so muss zum Vorgehen der SPD gesagt werden, dass nur mit einer seriöse Vorarbeit die Sicherheit tatsächlich erhöht werden kann. Warum arbeitet die Politik bei diesem wichtigen Thema nicht zusammen um zum Ziel zu kommen und baut auf vorhandener Vorarbeit auf? Warum will man einem Termin der Bürgermeisterin, bei dem es um das gesamte Parkplatzkonzept der Woolworth geht, zuvorkommen? 
Die CDU bietet gerne erneut die Zusammenarbeit an, aber es darf nicht darum gehen, wer sich später was „auf die eigene Fahne“ schreiben darf.