Neuigkeiten

30.11.2018, 20:00 Uhr | A.Brausen

Hundepsychologe befürwortet Fläche im Stadtpark

CDU und Grüne stellen erfolgreich für das Projekt Gelder in den Haushalt 2019 ein


Dirk David Schmitt, Coach für Menschen mit Hund, der im Frühjahr sein Trainingscenter mit Hundehotel, Shop und Café auf dem Gelände und in den Räumen der alten Rentei an der Niehues-Kreuzung in Waltrop eröffnen wird, traf sich am Mittwoch mit Ratsmitgliedern von CDU und Grünen im Bereich des Stadtparks. Ziel war eine Vorortbegutachtung der zur Einrichtung einer Hundewiese vorgesehenen Fläche. 

„Die geplanten 900 qm in zentraler Lage sind ausreichend und man kann sie mit einer ca. 1,80 Meter hohen Umzäunung gut absichern. Dann können die Tiere hier auch gut mal etwas laufen statt nur an der Leine geführt zu werden“, wertete Schmitt die Vorplanungen. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Monya Buß ergänzte, die Halter könnten so ihre Tiere im Blick behalten und es bilde sich auch ein Platz für soziale Kontakte unter Tierfreunden.

 Den Vorschlag des Trainers, einen Erdwall anzuhäufen und mit einem großen Betonrohr darin ein kostengünstiges Spielhindernis für die Vierbeiner zu schaffen, nahm Stadtrat Andreas Brausen (CDU) gerne auf: „Das werden wir mit dem V&E, der das Gelände wie bisher pflegen wird, besprechen. Auch eine Zugangsschleuse, bestehend aus zwei hintereinanderliegenden Toren, soll mit in die Planungen hineinkommen.“ 

Zwischenzeitlich hätten sich auch Anwohner des Stadtparks gemeldet, welche bei ihren abendlichen Runden „ein Auge auf die Hundewiese“ haben und bei der Pflege der Fläche helfen wollten.

Der von Grünen und CDU eingebrachte Antrag wurde zuvor bereits diskutiert: Die zum Bau erforderlichen Mittel beschloss so mit der Veränderungsliste zum Haushalt bereits der Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung am vergangenen Dienstag. Diesem folgte am Donnerstag auch der Stadtrat bei der Verabschiedung des Haushalts.