Neuigkeiten

14.09.2018, 09:00 Uhr | N. Moenikes

Sanierung statt Neubau des Kreishauses - BM Moenikes hätte sich vorab einen Konsens gewünscht


Sanierung statt Neubau des Kreishauses

Die SPD des Kreises hat bei der Bearbeitung dieses wichtigen Themas von Beginn an große Fehler gemacht. Die richtige Kommunikation zu den Bürgern und den anderen Parteien war nicht gegeben.

Dass sich die Sozialdemokraten nun doch dem Druck beugen, der durch das Bürgerbegehren gegen einen Neubau aufgebaut wurde, geschieht allerdings nicht aus Überzeugung, sondern offensichtlich aus Angst vor den Auswirkungen der Debatte auf die nächsten Kommunalwahlen.
Die SPD hat es auf Kreisebene ganz klar versäumt, die CDU mit ins Boot zu holen.
Eine so wichtige Entscheidung muss von einer großen Mehrheit getragen werden.

Den Menschen im Kreis war es In vielen Bürgergesprächen schlicht nicht zu vermitteln, ein 38 Jahre altes Gebäude abzureißen, um für 130 Millionen Euro einen Neubau zu errichten.